Haltung

Hamster brauchen vor allem viel Platz und tiefe Einstreu zum Buddeln! Wie du hier lesen kannst, sind sie Bodenbewohner und leben in unterirdischen Bauten, d.h. ein hohes Gehege mit vielen Ebenen und Klettermöglichkeiten ist nichts für Hamster (ausser für Chinesische Streifenhamster). Natürlich klettern sie nach oben, wenn das Gehege so eingerichtet ist, aber da sie höhenblind sind, lassen sie sich einfach fallen – egal ob 10 Zentimeter oder 10 Meter – und sich können sich schwer verletzen.

Was sie brauchen, ist ein grosses Gehege mit einer Grundfläche von mindestens 5000 cm², d.h. zum Beispiel 100×50 cm. Das ist die absolute Mindestgrösse. Vor allem Goldhamster brauchen mehr Platz!

Einrichtung

Das Tolle an der Hamsterhaltung: Man braucht das Gehege – bis auf die Pipiecke (wenn vorhanden – es gibt auch Wild- oder Laufradpinkler) nicht zu reinigen, nur bei Parasitenbefall oder Tod des Hamsters.
Durch die tiefe Einstreu vermischt sich das wunderbar und die Kötel dienen dem Hamster der Orientierung, sollen also auch da bleiben 🙂 Ausserdem würde man ja auch die ganzen Gänge zerstören, beides stresst den Hamster nur unnötig und animiert ihn nur zum stärkeren Markieren, was dann eben anfängt zu stinken.
Den Futterbunker muss man auch nur dann rausnehmen, wenn z.B. das Frischfutter schimmelt oder der Hamster darüber pinkelt. Und wenn man das tut, immer wieder etwas Futter in den Bunker legen, damit der Bunker nicht ganz leer ist (wir wären ja auch gestresst, wenn jemand einfach unsere Lebensmittelvorräte klauen würde).

 

Unsere Checkliste zur Hamsterhaltung findest du hier.

Was ausserdem zu einem glücklichen Hamsterleben gehört, ist täglicher, gesicherter Auslauf. Hamster wollen die Welt entdecken und legen in Freiheit mehrere Kilometer zurück. Das heisst, wenn wir sie schon in Gefangenschaft halten, sollten wir wenigstens ihren Bedürfnissen entsprechen.

Vor allem Goldhamster brauchen unbedingt täglichen Auslauf, Zwerge sind da manchmal etwas anspruchsloser. Das kommt immer auf den Charakter des Tieres an, es sollte auf jeden Fall ausprobiert werden.

Auslauf_2016-04-14 20.44.49

So könnte ein Auslauf für einen Hamster aussehen. Wichtig sind die hohen Wände, da Hamster Ausbruchkünstler und recht erfinderisch sind.